Ohne Bewegung geht es nicht
Für mich ist Bewegung ein absoluter Schlüsselfaktor im Umgang mit meiner MS. Ich kenne meine Leistungsgrenzen und das ist besonders wichtig. Aber die Stärkung von Mobilität, Beweglichkeit, Ausdauer und Koordination tut mir gut. Wie ich das mache?

Ich probiere so oft es geht kleine und größere Wege mit dem Rad zurückzulegen. Zuhause wiederum werfe ich mich auf die Turnmatte. Und sonst habe ich mir schon länger eine Physiotherapie verschreiben lassen. Die ist wirklich goldwert.

Aufpassen ist immer bezüglich sportlicher Intensität und dem damit verbundenen Ansteigen der Körpertemperatur angesagt. Große Hitze tut der MS nicht gut.