Meine MS - Teil 1
Eine kleine Kostprobe bietet die Kurzzusammenfassung meines MS- Verlaufs: 2011 hatte ich ein sehr schweres Jahr hinter mir. 6 Schübe binnen 10 Monaten. Zuerst erblindete ich linksseitig,  dann kam das rechte Auge dran, wenig später Gefühlsstörungen am ganzen Körper und Einschränkung der Gehfähigkeit. Ganzkörperschwäche  und Unfähigkeit noch irgendetwas selbst zu machen. Dieser Zustand hielt durchgehend an und wurde noch schlimmer. Weihnachten und Neujahr 2011/2012 verbrachte ich auf der Neurologie und musste mit dem Krankentransport immer hin und her getragen werden da beide Beine betroffen waren und meine Gehstrecke sich auf 10 Schritte beschränkte (ein WC- Gang). Durch Unmengen an hochdosierten Kortison (Stoßtherapien) gingen die schlimmsten Beschwerden wieder zurück.