Ein Verdacht
Habe diese Woche meine MRT-Befunde abgeholt und hatte glücklicherweise gleich einen Termin bei meiner Neurologin. Ein Vokabular hat mich ein bisschen nervös gemacht – das Wort „Verdacht“. Aber dieser „Verdacht“ wurde von meiner Ärztin schnell ausgeräumt, „könnte nicht besser sein, freuen Sie sich“ hat sie gesagt!

Heißt, im Gehirn nichts neues und auch nicht in der Wirbelsäule. Die Plaques die es gibt nahmen keine Kontrastmittelflüssigkeit auf, heißt nicht aktiv und alt :).
Also was will ich mehr, ein neues Wort habe ich jetzt grade am Abend noch gelernt. "Protrusionen", denn das MRT- Gerät nimmt es genau. "Protrusionen" = Bandscheibenvorwölbungen. Interessant.

Auf Empfehlung der Neurologin habe ich mir ein Eis gegönnt. Nach dem Essen war ich so müde und musste erst mal wieder ein paar Stunden schlafen. Naja, alles in allem kann es aber ruhig so weiter gehen :).